Niet gecategoriseerd

Die Sex Suche in der Schweiz richtig angehen

Jeder Mann war einmal an diesem Punkt, bei dem man nichts anderes als Sex haben will. Aber das Leben scheint einem nur Steine in den Weg zu werfen und man muss es schaffen, sie alle zu umgehen.

Bei der Sex Suche gibt es so viele Faktoren, die man berücksichtigen muss um erfolgreich zu sein. Man braucht einen guten Plan, Selbstbewusstsein und die Fähigkeit, mit Frauen chatten zu können. Die Suche ist außerdem nur ein Teil davon. Auf Tinder werden wir alle schon mal Matches bekommen haben, aber hattest du schon mal Sex mit einer Frau von dort? Wenn deine Antwort nein ist, dann hat dies mehrere Gründe.

Erstmal ist die App einfach nicht gut für die Mittelschicht. Wenn du keinen Körper aus Stahl hast oder wenn du nicht verdammt gut aussiehst, dann wirst du dort nicht weit kommen. Stattdessen solltest du deinen Fokus auf andere und kleinere Apps lenken. Finde dort die Frauen, die vielleicht auch nicht perfekt sind und mache dir dies zu nutzen.

Fetisch Frauen befriedigen und erobern

Ein Weg um online Sex in der Schweiz zu suchen, sind die BDSM und Fetisch Seiten. Dort gibt es eine ganz besondere Sorte von Frauen, die alles für ihren Sex tun würden. Sie können nicht ohne ihre Kinks leben und brauchen deshalb unbedingt einen Mann, der mit ihnen umgehen kann. Die meisten von uns haben aber keine Ahnung von solchen Dingen, weshalb die Konkurrenz viel kleiner als bei anderen Seiten ist.

Und das schönste ist, dass du ganz einfach lernen kannst, wie man mit einem unterwürfigen Mädchen reden kann, um sie ins Bett zu kriegen. Es gibt nichts einfacheres auf der Welt, also eine Sklavin feucht zu machen. So nennen sie sich und wenn du ihre Profile findest, dann wirst du meistens genügend Signale dafür sehen.

Unterwürfige Frauen herumkriegen und ficken

Unterwürfige Frauen kannst du dir wie ein Haustier vorstellen. Sie wollen nicht mit Respekt behandelt werden und genießen es, unter dir zu stehen. Einige würden auch gerne 24/7 angekettet sein, aber das sind dann wiederum Seltenheiten. Wir wollen nur auf normale Frauen mit speziellen Tendenzen achten.

Erstmal musst du sie finden, was du einfach mit über ihr Profil tun kannst. Dort gehen diese Frauen sehr offen mit ihren Kinks um, denn sie wollen einen Mann haben, der genau das widerspiegelt, was sie geil macht. Das heißt, du musst verdammt dominant werden, in deiner Ausdrucksweise und auch in deiner Biographie.

Schreibe, dass du ein Herr bist, der noch nach einem Spielzeug sucht und dass du dich gut um deine Sexkontakte kümmern wirst. Solche Worte lösen schon eine positive Reaktion bei unterwürfigen Frauen aus. Danach musst du sie anschreiben, denn meistens sind sie ebenfalls sehr schüchtern. Alles muss von deiner Seite kommen und du darfst ja nicht zu nett sein. Komplimente kannst du dir für später aufheben. Erst musst du einfach so dominant wie möglich sein, denn wenn du sie geil machst, hast du quasi schon gewonnen.

Der Unterschied zwischen Clubs und online Chats in der Schweiz

In Clubs waren wir alle schon, doch Statistiken sagen, dass nur sehr wenige Männer dort Erfolg hatten. Aber woran liegt das, warum lassen sich so wenige Frauen dort abschleppen? Die Erklärung ist einfacher als du denkst und macht auch sofort Sinn.

Frauen wollen Männer meistens in einer sicheren Atmosphäre kennenlernen. Sie gehen eher mit ihren Freundinnen in den Club oder mit ihrem schon vorhandenen Freund. Deshalb ist es auch so schwer, dort einen Einstieg zu finden. Da hast du schon mehr Chancen in einer Bar, aber auch dort werden meistens ihre Freunde im Weg sein.

In online Chats dagegen, habt ihr beide sofort die gleichen Intentionen und könnt euch auf einer ebenen Basis näher kommen. Gleichzeitig gibt es mehr Auswahl und du hast alle Zeit der Welt.

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *